HAVEN Tribute

Neues und altes zu US Mystery & Anderen Serien
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hintergründe

Nach unten 
AutorNachricht
Bine
Chefin
Chefin
avatar

Anmeldedatum : 03.08.18
Alter : 51
Ort : Essen

BeitragThema: Hintergründe   04.08.18 12:35

Ein Kurzroman aus dem Jahre 2005 erzählt die Geschichte eines ungelösten Kriminalfalles der in den 80zigern in dem Bundesstaat Maine (USA) passierte.
Zwei Redakteure Vince Teague und Dave Bowie berichten der neuen Journalistin Stephanie McCann von dem Todesopfer. "Colorado Kid" sein Spitzname wegen seiner Herkunft. Trotz vieler Bemühnungen von Stepanie gelingt es auch ihr nicht den Fall zu lösen.
Das Buch handelt von der Faszination von Rätseln. Führt doch jede neue Spur in eine weiter Sackgasse.
Die Idee "Colorado Kid" zu schreiben kam durch einen wahren Zeitungsausschnittes.


Wikipedia

Obwohl man immer wieder liest, das das Buch nur ganz entfernt überhaupt etwas mit der Serie HAVEN zutun hat.
Nach oben Nach unten
http://mystery-serien.forumieren.de
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:22

Nahimana schrieb:
Ich habe Kings Buch zwar noch nicht gelesen, habe es aber aufgrund der Serie vor. Auch ich habe schon gehört, dass beides nicht wirklich viel miteinander zu tun haben, aber das ist ja auch nicht wichtig. Hauptsache, Kings Roman hat dazu geführt, dass wir uns jetzt über "Haven" freuen können :]


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:23

Lighthouse schrieb:
Ich werd mir das Buch jetzt mal demnächst vornehmen... Auf englisch Very Happy I know, I'm crazy.... Verspreche mir allerdings nicht wirklich was davon, da ich bis auf "Das Mädchen" Kings Bücher nicht so wirklich mag...


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:23

Elfinchen schrieb:
Ich habe auch vor, mir das Buch zu kaufen.... natürlich auf Deutsch ;) ^^
Auch wenn es nicht wirklich was mit der Serie zu tun hat, ist es doch interessant, zu lesen, was der Hintergrund dafür war. Bones hat ja auch nicht wirklich mit den Romanen von Rathy Reichs zu tun, dennoch ist Beides gut.


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:24

Audrey-Fan schrieb:
ich weis noch nicht genau ob ich mir dieses Buch
kaufen soll aber da es uns die tolle Serie Haven
brachte sollte ich mich wohl doch euch anschliessen
und es auch kaufen.
Leider dauert es bei mir lange bis ich ein Buch gelesen
habe deshalb kann es lange dauern bis ich mich da mit
euch austauschen kann.


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:24

Winchester-Fan schrieb:
Hmm...ja, das Buch steht auch auf meiner Leselist...schon aus reinem Interesse...allerdings steht noch so viel auf meiner Leseliste....Mal sehen wann ich es dann schaffe ...


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:25

Lighthouse schrieb:
Also ich hab es jetzt doch auf deutsch gelesen. War mit dem englisch irgendwie nicht ganz klar gekommen... Also, ich hab es natürlich gaaaaaanz genau gelesen und hab mich zwischendurch gefragt, ob ich es für die Schule lese Very Happy Very Happy Viele Klebezettel mit unendlich vielen Notizen dran.... 

Ich fand das Buch ganz gut, weiß aber nicht, ob ich es durchgelesen hätte, wenn es nicht als "Grundlage" zu Haven gehören würde.... 

Ich fass mal so einige Punkte, die mir aufgefallen sind zusammen (extra in Spoiler, damit jeder selbst entscheiden kann ob er es lesen will oder nicht und je nachdem wie weit ihr bisher geguckt habt, werden euch die Parallelen ... ) selbst auffallen. 

Ein paar Namen (die auch annähernd so in HAVEN vorkommen) mit allgemeinen Angaben

Dave Bowie – der Zeichner und Mitinhaber des „Weekly Islander“, er ist 65 Jahre alt, dick und übergewichtig, er hat ein sehr gutes Namensgedächtnis

Vince Teague – Fotograf und Mitinhaber des „Weekly Islander“, er ist 90 Jahre alt (was man ihm allerdings nicht ansieht, hat weißes Haar und ist „dünn wie ein Aal“, es wird erwähnt, dass er mindestens 2 Kinder hat. Er war zweimal verheiratet, seine erste Frau Joanne starb und 6 Jahre später heiratete er Arlette.

Es gibt das Grey Gull, dessen Inhaber ist Jack Moody

zur Zeit des Funds vom Colorado Kid war George Wournos der Polizeichef



Das Colorado Kid

Name: James Cogan 
Woher: Nederland, Colorado 

Datum des Todes: 24. April 1980

Familienstand: verheiratet mit Arla Cogan, einen Sohn Michael, der bei seinem Verschwinden ein halbes Jahr alt war und bei der Identifizierung des Colorado Kid knapp 2 Jahre alt wurde

Outfit: graue Anzughose, weißes Hemd, Slipper
kurzes hellblondes Haar

er hatte eine Schachtel Zigaretten bei sich (obwohl er nicht rauchte) sowie ein paar Münzen

Es ist nie klar geworden, weshalb er soweit weg von seiner Heimat tot aufgefunden wurde und wieso er sterben musste.



Dave und Vince foppen sich gern, was sehr komisch rüberkommt

[size=undefined]Zitat:[/size]
[size=undefined]„….., bat Vince Dave, mit dem Bericht fortzufahren. > Ich fange nämlich an zu moralisieren. Wenn ich weitermache, sitzen wir hier noch bis zum Einbruch der Dunkelheit.<>Ich finde, du schlägst dich gut<, sagte Dave.Vince legte seine knochige Hand auf seine magere Brust. >Ruf den Notarzt, Steffi, mein Herz hat gerade ausgesetzt!<>Wenn es wirklich so weit ist, findest du das nicht mehr lustig, altes Haus<, sagte Dave.>Guck dir an, wie ihm die Krümel runterfallen<, spottete Vince. >Am Anfang des Lebens sabbert man, am Ende läuft es aus, hat meine Mutter immer gesagt. Los Dave, erzähl weiter, ab tu uns einen Gefallen und mach erst den Mund leer.<[/size]



Wenn ich durch die weiteren Folgen weitere Ähnlichkeiten finde, werde ich die einfach mal wieder hier posten, wenn ihr mögt!


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:25

Audrey-Fan schrieb:
Liebe Lighthouse, :O
also das steht völlig ausser Frage und ich wäre sehr :O
froh und glücklich über viele weitere Hintergründe Danke Danke
das du dir wie schon so oft soviel Mühe machst Danke
lg
Audrey


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:26

Emily Rose schrieb:
Ich hatte das Buch vor einiger Zeit schon mal in der Hand.
Ich arbeite in einem Supermarkt als Kassiererin und dort haben wir einen Tisch an der Kasse stehen, mit reduzierten Büchern.

Wenn ich bis 21 Uhr arbeiten muss, stöbere ich dort mal gern.
Dort war das Buch dabei , für € 3,95. Konnte mir es aber leider nicht kaufen, da ich zu der Zeit, die einige Kassiererin war und selbst abkassieren dürfen wir uns nicht.


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:26

Lighthouse schrieb:
Oh sowas ist natürlich auch fies.... hättest du es dir nicht zurücklegen können`? Versuch es doch mal über Ebay... Ich habe es da sehr günstig bekommen.... 

Je weiter die Serie geht, desto mehr Kleinigkeiten decken sich jetzt übrigens mit dem Buch..... nur mal so nebenbei *fröhlich pfeif*


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:28

Emily Rose schrieb:
Ans Zurücklegen habe ich so schnell nicht gedacht, und leider wie ich am anderen Tag mittags kam, war es leider schon weg.

Vielleicht finde ich es nochmal irgendwo.


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:28

Haven Herald schrieb:
Ich bin ja eigentlich durch die Stephen King Fanpage auf Haven gekommen, aber "Colorado Kid" habe ich bis jetzt noch nicht in meiner Sammlung seiner Romane. Habe mir es aber gleich mal über Ebay vor gekauft.

Beste Grüße
H.Herald


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:33

Ja der King-Roman polarisiert schon ziemlich stark. Da liest man ja an Rezensionen im Netz alles von "bester und spannendster Kerzenschein-Literatur für graue Wintertage" bis hin zum "allergrößten Schund, der je geschrieben wurde...was hat King sich bloß bei diesem Ende gedacht!?" Very Happy

Ich selbst bin seit meiner Kinderzeit ein sehr großer King-Fan, was mitunter zur Ursache hatte, daß meine Eltern (nicht lachen - es ist so ;) ) damals noch große Horror-/SciFi-/Fantasy-Filmnerds waren und mein Vater immer mal wieder vergessen hatte, seine Schränke abzuschließen, so daß der kleine Grey Gull neben den Klassikern wie "Star Wars", "Planet der Affen", "Gremlins", "Terminator", "Aliens", "Ghostbusters", "Zurück in die Zukunft" usw. schon als Kind immer wieder heimlichen Zugang zu subkultureller Kost wie "Tanz der Teufel", "Halloween Monster", "Happy Hell Night", "Halloween", "The Fog" und diverser Splatterfilme hatte - aber keine Angst...ich habe das erstaunlicherweise, denke ich, alles ganz gut ohne Trauma überlebt Very Happy Na und zwischen dieser netten Horrorfilmkost befand sich damals auch eine kleine Sammlung nahezu aller (bis dato - also Mitte der 90er - gedrehter) King-Verfilmungen. Und "Kinder des Zorns" und "Friedhof der Kuscheltiere" (I don´t wanna be buried...in a pet semetary...yeah Very Happy) bringen auch nach dem x-ten Mal anschauen immer noch Spaß :-)

So...wo war ich? Ja...soviel zum Thema zuviel Schreiben, vom Thema abweichen und nicht auf den Punkt kommen ;)

Wenn man Vince und Dave aus der Serie vergleicht, hat man natürlich beim wiederholten Lesen von "Colorado Kid" die Bilder im Kopf, wie beide sich ständig necken und abstoßen, jedoch besteht zwischen ihnen zugleich - und das kommt v.a. im Buch doch sehr stark zum Ausdruck - eine stille unsichtbare Aura und Verbindung, die sie untrennbar zusammenschweißt und es an der ein oder anderen Textstelle schon unheimlich war, auf welch großartige Seelenverwandtschaft der scheinbar telepathischen Gedankenaustausch hindeutet.

Darüber hinaus wird auch immer wieder Stephanie geprüft - ist sie reif für die Geschichte, ist sie es wert, hat sie die Fähigkeit und die innere Reinheit, die man benötigt, um in das "Seelenfeld" der "Vince- und Dave-Gemeinde" aufgenommen zu werden? Und ja...auch wenn der Leser an manchen Stellen vielleicht Zweifel bekommen mag...sie HAT es!

Stephanie wäre sicher auch eine interessante Figur für die Serie gewesen, paßt aber letztlich doch nicht ganz in das vom Produktionsteam entworfene Konzept mit dem Komplex Audrey-Nathan-Duke...obwohl Stephanie ja immer wieder den Anschein macht, daß sie ebenfalls irgendeine Verbindung zur Problemzeit haben könnte.

Man kann sich natürlich auch viele Verbindungen zusammenspinnen, aber letztlich habe ich das Buch trotzdem auf eine gewisse Art und Weise, vielleicht auch einer Metaebene als magische Verbindung zur Serie gesehen. Das zeigen nicht nur die übergeordneten Verbindungen im Komplex Vince-Dave-Stephanie, sondern darüber hinaus natürlich auch die Verweise, die im Laufe der Serie immer wieder auf den King-Roman gestreut werden...gedacht zum Suchen und Finden für die kleinen HAVEN-Enthusiasten unter uns ;)

Abschließend noch ein kleines Wort zu King selbst...die oben angesprochenen Kritiken bezüglich des Romans, hatte ich im Vorfeld noch im Kopf, doch je tiefer ich in die Geschichte um "Colorado Kid" eindrang, desto weniger konnte ich diese Kritiken nachvollziehen bzw. desto bewußter wurde mir - ohne das jetzt abwertend oder überheblich klingen lassen zu wollen - die Oberflächlichkeit und der verlorene Bezug zum Leben selbst, dem Kosmos und der Sinnfrage, durch die sich große Teile unserer heutigen Gesellschaft - vielleicht gerade durch jene Kritiker personifiziert - leider ausdrücken.

Und was ich da während des Lesens schon im Stillen bei mir gedacht hatte, bestätigte King selbst, der mich an dieser Stelle beinahe zu Tränen rührte, in seinem Nachwort, als er u.a. schreibt:

Das Rätsel ist das Thema dieses Buches, und mir ist klar, dass viele Leser sich betrogen fühlen oder sogar ärgerlich werden, weil ich es versäume, eine Lösung dafür anzubieten. [...] Ich will nicht darauf herumreiten, aber bevor ich aufhöre, möchte ich zu bedenken geben, dass wir alle Teil eines großen Rätsels sind. Wir haben uns einfach nur so sehr daran gewöhnt, dass wir die Bezeichnung getilgt und durch eine andere ersetzt haben, die uns besser gefällt, nämlich durch das Wort "Realität". Woher kommen wir? Wo waren wir, bevor wir hierher kamen? Keine Ahnung. Wohin gehen wir? Keine Ahnung. [...] Es ist reiner Wahnsinn, damit leben zu können und gleichzeitig normal zu bleiben, aber es ist auch herrlich. Ich schreibe, um herauszufinden, was ich denke, und beim Schreiben von "Colorado Kid" fand ich heraus, dass es vielleicht - ich sage nur vielleicht - die Schönheit des Rätsels ist, die uns ein normales Leben ermöglicht, während wir unsere zerbrechlichen Körper durch diese Crashtest-Welt bugsieren. Wir greifen immer nach den Lichtern am Himmel, wir wollen immer wissen, woher Colorado Kid kam (die Welt ist voller Colorado Kids). [Aber] wissen zu wollen ist vielleicht besser als wirklich zu wissen.


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:34

Kleiner Nachtrag noch zu meinem "Colorado Kid"-Eintrag:

Es gibt übrigens auch ein Hörbuch, falls es sich jemand einfach mal auf dem Sofa gemütlich machen und die Augen schließen möchte ;)

Colorado Kid Hörbuch

Es ist zwar anscheinend bisher nur auf englisch erschienen, aber dafür auch nicht allzu teuer :-)


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:35

Mucky schrieb:
Hallo an alle,

also ich habe das Buch jetzt auch gelesen. Es ist fast kein Bezug zur Serie vorhanden. Doch ich habe es verschlungen.

Wer es gerne mal lesen möchte kann mir eine Nachricht schicken, denn ich habe es als E-Book im pdf. Format und teile dies natürlich gerne mit Euch.

Liebe Grüße Mucky


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:35

Mucky schrieb:
Mir ist heute eine kleine Gemeinsamkeit zwischen Buch und Serie aufgefallen.

In der Folge 2.13 führt Simon Crocker Duke zu einem Feld. Auf diesem Feld starben Schulkinder bei einem Schulausflug.
Dies ist an das mysteriöse Picknick im Buch angelehnt, bei welchen alle Teilnehmer verstarben.


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:36

Meret schrieb:
Hallo, 

schön, dass es hier soviele positive Meinungen zu dem Buch gibt. Ich war auch schon länger am überlegen, aber die doch sehr gespaltenen Rezensionen haben mich dann doch das Buch erstmal wieder beiseite schieben lassen.

Ganz tapfer hab ich auch nicht die Spoiler angeklickt, obwohl es echt in der Hand gekribbelt hat.

Ich stecke eh bei "Der Anschlag" von King fest, also fang ich doch gleich dies Wochenende mit Colorado Kid an.

Euch ein schönes Wochenende

liebe Grüße
Meret


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:36

Hey Meret...ja das ist eine sehr gute Entscheidung! "Colorado Kid" ist zwar ein ungewöhnliches King-Buch und entspricht nicht unbedingt seinem typischen Stil, aber es ist wirklich lesenswert, kurzweilig und vor allem regt es zum Nachdenken an. Wer hier also alles vorgekaut haben möchte und sich nach einem abgeschlossenen Ende sehnt, ist an der falschen Adresse ;) Es ist auch schön, wie HAVEN sich im Laufe der Zeit immer mehr dahingehend aufbaut, daß eines um das andere Element aus "Colorado Kid" mit einfließt. Also...ganz ganz viel Spaß beim Lesen und ich bin sehr gespannt, was du anschließend an Eindrücken berichten wirst ;)


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:36

Lighthouse schrieb:
Ich habe jetzt aus reiner Neugierde, ob nach all den Staffeln im Buch noch mehr Paralellen zur Serie zu finden sind, das Colorado Kid nochmal durchgelesen. 

Es ist echt faszinierend, wie stark unsere beiden alten Teagues ihrer Buchvorlage ähneln.... 

Hier mal in Spoiler gesetzt ein paar Auszüge


Die Angaben der Seitenzahlen beziehen sich auf die 2.Auflage des Buches.

Direkt am Anfang der Story auf Seite 5

"Als der [...], dass er aus den beiden alten Männern - der gesamten Belegschaft des Weekly Islander -nichts Interessantes herausbekommen würde, [...]." :breitgrins: Haha, typisch Vince und Dave, oder??

Seite 15: "Stephanie war überzeugt, dass zwischen den beiden Männern eine schlichte, aber gut funktionierende Telepathie herrschte."

Seite 103 auf Mitte der Seite: 
"Und was hast du gemacht?", fragte Stephanie, immer noch auf Vince konzentriert.
"Meine Arbeit", erwiderte er, ohne zu zögern. 
"Weil du derjenige bist, der immer Bescheid wissen muss", sagte sie. 
Er hob die buschigen Augenbrauen. "Meinst du?"
"Ja", sagte sie. "Meine ich." Und sah Dave an, wartete auf seine Bestätigung.
"Ich glaube, da hat sie dich erwischt, Junge", stimmte Dave zu.

Very Happy Eindeutig unser Vince! Und auf Dave würde es auch zutreffen!

Ebenfalls bleibe ich hier mal in den Spoilern zu der Ähnlichkeit eines Falles aus Staffel 1 Folge 12 "So nah und doch so fern", da ging es doch um irgendso ein kleines Schiff, und verschwundenen Matrosen (irgendwie so.. ;) - im Buch wird von der Pretty Lisa erzählt, ein Fischerboot, das mit einem toten Matrosen an Bord angespült wurde und von den anderen fünf Männern der Besatzung fehlte jede Spur.

Der Wachtmeister des Ortes im Buch zur Zeit des Fundes vom Colorado Kid hieß übrigens George Wournos Smile

Arla - James Cogans Frau, die wir ja als blonde, schlanke Frau kennen, ist im Buch ein pummeliger Rotschopf mit Sommersprossen (Seite 101)


Ein wichtiger Satz im Buch auf das Colorado Kid und die verworene Geschichte um ihn ist sehr witzig Very Happy

"Die Geschichte, die keine war." Es heißt, dass die Story zu viele Unbekannte hätte und somit nicht geeignet wäre für große Zeitungen, weil die Menschheit immer das Ende wissen wollen. (eine gewisse Andeutung schon im Buch, was S.King in seinem Nachwort noch geschrieben hatte - siehe den Post von Grey Gull)
:breitgrins: Wenn man bedenkt, wieviele Unbekannte wir in Haven haben.... Also ich finde das spannend! 


Übrigens hatten wir die Tage die neueste Auflage vom Colorado Kid in der Hand und haben überrascht und glücklich festgestellt, dass hintendrauf ein Verweis auf unsere geliebte Serie gegeben wird!!!


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:37

Ja das mit dem Verweis auf dem Buch wurde auch mal höchste Zeit. Trotzdem hatte es mich ein wenig gewundert, da die Serie in Deutschland ja (leider) wirklich untergegangen ist. Naja, vielleicht bildet sich ja durch die Neuauflage nun ein neues Zielpublikum. Es wäre wünschenswert!

Und auch ihr Umgang im Buch mit Stephanie findet doch Parallelen zum ersten Umgang mit Audrey. Das ist mir jetzt gerade wieder beim Schauen der 1. HAVEN-Staffel aufgefallen...


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:38

Audrey Parker schrieb:
Wieso heißt Colorado Kid Colorado Kid?
Weiß das einer?


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:39

Über James Cogan, genannt "Colorado Kid", berichten Vince und Dave in Stephen Kings gleichnamiger Novelle, auf der HAVEN basiert. James Cogan wurde dieser etwas seltsam anmutende Name verpaßt, als er tot aufgefunden wurde, weil man feststellen konnte, daß er aus Colorado kam. Der (Mord-)Fall konnte jedoch nie aufgeklärt werden. Wenn dich der genaue Ablauf und die Entwicklung hin zur Namensgebung interessiert, empfehle ich dir die Beiträge weiter oben oder direkt das Buch "Colorado Kid" von Stephen King zu lesen. Es lohnt sich auf jeden Fall ;)


(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   17.10.18 17:44

Und so schaut übrigens die US-amerikanische Originalausgabe aus (erschienen in der Hard Case Crime-Reihe) - steht auch bei uns zu Hause im Schrank Embarassed









(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Grey Gull
Bestfriend & Admin
Bestfriend & Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.08.18
Alter : 33
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Re: Hintergründe   25.12.18 12:17

Ja, ich bin halt ein alter Sammler...  Smile

Dieses Buch ist gestern bei uns in den Briefkasten geflattert - die französische Ausgabe:







(c) Lighthouse
Nach oben Nach unten
https://www.mystery-serien-forum.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hintergründe   

Nach oben Nach unten
 
Hintergründe
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Leonie Swann - Glennkill [Glennkill #1]
» Truman Capote - Kaltblütig
» Hintergrundbilder für Dioramen und Module - Eine Anleitung
» Thomas Morus - Utopia
» Anleitung für den Bau eines Foto/Dioramen Hintergrund

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
HAVEN Tribute :: HAVEN :: Alles über Haven :: Produktion & Story-
Gehe zu: